Risikomanagement

Wenn ein Projekt nicht so läuft wie geplant, kann das verschiedene Ursachen haben. Möglich sind technisch-funktionale Fehler, organisatorische Reibungspunkte oder soziale Konflikte, die den notwendigen Informationsfluss behindern. Ebenso können sich ungenaue Aufträge mit zu viel Gestaltungsspielraum oder eine unklare Aufgabenverteilung zum Projektrisiko entwickeln.

Um unkalkulierbare Probleme von vornherein zu vermeiden oder vorhandene Schieflagen zu beseitigen, sucht Dialog mit allen Beteiligten eine konstruktive Auseinandersetzung.
Mit fundierten Moderationsmethoden werden Fehlerquellen in Workshops aufgedeckt und Alternativen entwickelt. Es werden Konflikte gelöst und Misstrauen bei künftigen Anwendern abgebaut.

Das Erreichen eines gemeinsamen Verständnisses für das Projekt und die Projektziele ist dabei genauso entscheidend wie eine sinnvolle Organisation und eine klare Teamkoordination. Denn:

Ein Team arbeitet nicht nur zusammen, es denkt auch zusammen.